Chronik

Was haben wir bereits getan?

Seit Mitte 2004 Gespräche über Kanalisation in privatem Rahmen
Ende 2004 erstes Gespräch mit Gemeindeverwaltung
  erstes Treffen aller Beteiligten im Sportheim Loope
Anfang 2005 weiteres Treffen mit der Gemeindeverwaltung (Antwort auf ersten gemeinsamen Brief)
13.01.2005 Vortrag Dr. Mahal (IDA) in Loope
  Danach regelmäßige wöchentliche Treffen, schließlich am
24.02.2005 Gründung des Nutzwasservereins Steimel
06.04.2005 Ratsbeschluß: ..sämtliche Abwasserplanungen für noch nicht angeschlossene Ortlagen werden bis zum Abschluß Pilotprojekt Eiershagen ausgesetzt.
09.04.2005 Infotag Dezentrale Abwasserbeseitigung in Vordersteimel
11.04.2005 Beanstandung des Ratsbeschlusses durch den Bürgermeister
21.04.2005 Brief an Gemeinderat wegen Beanstandung des Ratsbeschlusses vom 06.04.2005
28.04.2005 Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden um 19.00 Uhr in der Gaststätte „Hubertushof“ in Loope
11.05.2005 Gespräch bei der Landtagsfraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN in Düsseldorf (Einladung durch Herrn Remmel, zugesagt am 09.04.2005 in Vordersteimel)
21.05.2005 Fahrt mit interessierten Politikern nach Daun zur Besichtigung dezentraler Kläranlage
18.05.2006 Internetauftritt des NWVS online
22.05.2005 Landtagswahl in NRW (neue Hoffnung?)
27.05.2005 Gespräch bei der Gemeinde mit Vorstellung Abwasserkonzept Vordersteimel (H. Nachtschatt)
02.06.2005 Akteneinsicht (mit Herrn Manderscheid)
02.06.2005 außerordentliche Werksausschusssitzung mit Thema Abwasserbeseitigung
19.06.2005 Informationsveranstaltung „Dezentrale Abwasserbeseitigung in der Gemeinde Engelskirchen“
22.06.2005 Ratssitung
23.06.2005 Werksausschusssitzung mit Einwohnerfragen
28.06.2005 Satzungsentwurf / Abwasserverband Steimel
  Infobrief an Bergbewohner / Werksausschusssitzung vom 23.06.05
  Infobrief an Bergbewohner / Werksausschusssitzung vom 23.06.05
01.07.2005 Infobrief an Fraktionsvorsitzende / Möglichkeiten der dezentralen Entsorgung im Innenbereich
  Brief an Minister Uhlenberg / Dezentrale Abwasserbeseitigung im Innenbereich
19.07.2005 Gespräch bei der unteren Wasserbehörde in Gummersbach wegen rechtlichen Möglichkeiten im Innenbereich (Abwasserverband, Verein, privatrechtliche Vereinbarungen)
11.08.2005 Brief an Herrn Moll: Vorgehen rechtlich wie Welver gewünscht
18.08.2005 Infoveranstaltung Molbach im Ratssaal der Gemeinde Engelskirchen
19.08.2005 Einladung „Abwasserkonzept Steimel“ am 08.09.2005 Sportlerheim Loope
31.08.2005 Ratssitzung
08.09.2005 Abwasserkonzept Steime in Loope (Vortrag Manderscheid u. Heinen mit Vorschlägen für Hintersteimel/Hülsen) im Sportlerheim Loope
15.09.2005 Werksauschusssitzung: Außenbereich (Vordersteimel u. Niederhof) sollen selbst entsorgen können
27.09.2005 Gespräch mit der Gemeinde
30.09.2005 Info an die Bergbewohner/Unser Gespräch mit der Gemeindeverwaltung am 27. September 2005
10.10.2005 Brief an Regierungspräsident Lindlar/ Dezentrale Abwasserbeseitigung und Fördermittel
  Brief an Obere Wasserbehörde / Dezentrale Abwasserbeseitigung und Fördermittel
14.10.2005 Brief an Bergbewohner /vorläufigen Kostenbescheid der Gemeinde
27.10.2005 Infoveranstaltung mit Außenbereichen zur Entscheidung Werksausschuß und Fördermittel im Sportheim
31.10.2005 Einladung Bergbewohner / Ratssitzung 09.11.2005
09.11.2005 Ratssitzung, Anträge auf Entscheidung werden an WA verwiesen
18.11.2005 Brief an Untere Wasserbehörde - Herr Uwe Stranz -
18.11.2005 Brief an Untere Wasserbehörde - Herr Uwe Stranz -
  Dezentrale Abwasserbeseitigung/Förderung von Kleinkläranlagen
18.11.2005 Brief an Bezirksregierung Köln/ Herr Dipl.–Ing. Arnold Schmidt - Dezentrale Abwasserbeseitigung/Förderung von Kleinkläranlagen
  Brief an Werksausschussmitglieder / Fördermittel für Kleinkläranlagen
30.11.2005 Einladung zur Werksausschusssitzung am 07.12.2005
07.12.2005 Werksausschuß: neues ABK: Außenbereich (Vordersteimel, Niederhof: Übertragung auf Grundstückseigentümer; Hintersteimel/Hülsen: dezentral durch Gemeinde, bestehende Anlagen werden nicht berücksichtigt, müssen abgeklemmt werden
14.12.2005 Ratssitzung: ABK wird beschlossen, viel Lob für den NWVS von allen Parteien, weitere Beteiligung bei Planungen zugesagt
25.01.2006 Brief an Bergbewohner/Zum Ergebnis unserer Arbeit im 1. Jahr
16.02.2006 Besuch eines Fernsehteams, Beitrag für die Sendung FAKT
06.03.2006 Jahreshauptversammlung NWVS; FAKT-Beitrag wird verschoben
16.03.2006 geplante Werksausschußsitzung ist abgesagt
  Fahrt nach Welver zum Treffen mit anderen Betroffenen
09.04.2006 RP Lindlar in Engelskirchen zum Gespräch
25.04.2006 Aufnahme beim Bürgerradio für Radio Berg
26.04.2006 Gespräch mit dem zuständigen Zeitungsredakteur OVZ
28.04.2006 OVZ Veröffentlichung
03.05.2006 Schreiben an Bürgermeister wg. Aussagen von Herrn Moll in OVZ Veröffentlichung
08.05.2006 Besuch von SPD-, UWG- und Grünen-Fraktionssitzungen
16.05.2006 Antwortbrief vom Bürgermeister
30.05.2006 erneutes Schreiben des NWVS an den Bürgermeister
10.06.2006 Kenntnis von den neuen Berechnungen, Ablehnung der Unteren Wasserbehörde aus der Vorlage zur Ratssitzung
12.06.2006 Gespräch mit Fraktionen
19.06.2006 erneutes Gespräch mit Fraktionen und Presse, zudem Verwaltung auch eingeladen war, aber wegen Terminüberschneidung nicht kommen konnte
21.06.2006 Ratssitzung mit Bürgerfragestunde, in der kein Beschluß über das ABK gefaßt wird, da auch Fraktionen noch Beratungs-bedarf haben
22.06.2006 Betriebsausschußsitzung ist nicht beschlußfähig, fällt aus
27.06.2006 NWVS lädt alle Beteiligten zum Konsensgespräch im August ein
28.06.2006 Sonder-Ratssitzung wegen Beanstandung durch den Bürgermeister, Abstimmung erfolgt mit 12:12 Stimmen, jetzt muß der Bürgermeister die Aufsichtsbehörde einschalten
03.07.2006 Antwort Oberbüscher zur Einladung Konsensgespräch: Verwaltung kommt nur nach Entscheidung durch Aufsichtsbehördern
06.07.2006 Sitzung Betriebsausschuß, Verwaltung zeigt keine Gesprächsbereitschaft
07.07.2006 Schreiben an Fraktionen wegen Widerspruchsbegründung
09.07.2006 Brief an Bürgermeister wegen LAWA Berechnung
13.07.2006 Brief an Bürgermeister wegen Konsensgespräch  
10.07.2006 Mitglieder des NWVS bei Dr. Boller (ver. Sachverständiger in Wilnsdorf  
12.08.2006 3. Infotag in Vordersteimel  
31.08.2006 Kenntnis vom Widerspruchsbescheid der Bezirksregierung  
04.09.2006 Anträge zur nächsten Ratssitzung  
07.09.2006 Konsensgespräch im ASC Sportheim mit Politikern und Verwaltung
13.09.2006 Sitzung des Gemeinderates, Abstimmung 18:12 nach Androhung Verlust der Fördermittel durch Verwaltung, d.h. keine Klage; außerdem Ablehnung des Antrags auf Befreiung Regenwasser und Abstimmung über Antrag Innenbereich trotz Rücknahme
17.09.2006 Bürgerversammlung in Vordersteimel wegen Regenwassernutzung
20.09.2006 Sitzung des Betriebsausschusses, Gemeinde hat zwischenzeitlich Rechtsmittelverzicht erklärt, BA beantragt, Fraktionsvorsitzenden aus Welver und Ing. Dr. Kaiser zu hören in Sondersitzung nächste Woche, Ingenieurleistungen für Schmutzwasserkanal werden vergeben in geheimer Abstimmung im Büro des Beigeordneten, da Publikum Ratssaal nicht verlassen will
28.09.2006 Sondersitzung des Betriebsausschusses mit RA Becker, Dr. Queitsch statt SPD Welver und Ing.büro Dr. Kaiser
12.10.2006 Ortsbegehung mit Verwaltung, Dr. Kaiser und Bürgervertretern, Ergebnisse zu Regenwasseralternativen liegen noch nicht vor
23.10.2006 2. Ortstermin zum Regenwasser, anschließend Vorstellung in der Betriebsausschußsitzung
07.11.2006 Betriebsausschußsitzung: Verwaltung stellt Zahlen anders dar: Kanal ist die beste Lösung; Dr. Kaiser wird beauftragt, Zahlen zu interpretieren bis zum 23.11.2006
08.11.2006 Ratssitzung: ABK-Beschluß vom 14.12.2005 wird zurückgenommen mit der Maßgabe, daß bis zur Ratssitzung im März 2007 neues ABK nach Vorberatung im BA vorliegt, auch für Feckelsberg soll es Alternativrechnung zum Regenwasser geben 
20.11.2006 Ortsterminn mit Johannes Remmel, Mitglied der Grünen im Landtag wegen Förderpaxis
30.11.2006 Betriebsausschußsitzung mit Beratung Regenwasserkanal oder nicht: keine Entscheidung wegen Stimmengleichheit; Vorstellung aus Welver (Einzelanlagen im Innenbereich)
13.12.2006 Ratssitzung mit politischer Entscheidung gegen den Regenwasserkanal (ohne weitere Diskussion über Zahlen)
21.12.2006 versöhnlicher Jahresausklang zwischen Weihnachtsbäumen bei Glühwein und Punsch mit Politikern
25.01.2007 offener Brief an Bürgermeister Oberbüscher wegen Verzögerungstaktik und Nichtbeteiligung des NWVS
27.01.2007 Brief an die CDU nach deren Artikel in “Euer Engelskirchen”
05.02.2007 Pressemitteilung Schildbürgerstreich, nach Antwort der Verwaltung: 0% Anschlußquote in Oberschelmerath
16.02.2007 Dreharbeiten für WDR Westpol
18.02.2007 Sendung WDR Westpol
19.02.2007 Mitwirkung beim Rosenmontagszug in Engelskirchen
23.02.2007 versuchte Teilnahme an der Submission
27.02.2007 Schreiben an Bürgermeister wegen Submissionsergebnis
02.03.2007 Schreiben an Politiker wegen Höhe Baukosten (vergleichbar mit Kostenvergleichsrechnung!?)
08.03.2007 Sitzung des Betriebsausschusses: Unterbüchel braucht aus polit. Sicht keine Kanalisation
14.03.2007 Ratssitzung, Fortschreibung ABK
15.03.2007 nicht öffentliche Betriebsausschußsitzung mit Vergabe?
22.03.2007 Jahreshauptversammlung des Nutzwasservereins im ASC-Sportheim Loope
April 2007 keine Bürgerversammlung zur Information der Baumaßnahmen trotz Forderung des NWVS
19.04.2007  Fahrt nach Bielefeld zu Prof. Kotulla
24.04.2007 außerordentliche Mitgliederversammlung, Klagmöglichkeit
Mai 2007  Beginn der Bauarbeiten
Juni 2007 Einreichung der Klage, einstweilige Verfügung, Betretungsverbot für Grundstücke der Kläger
14.08.2007 Erörterungstermin im Verwaltungsgericht Köln
22.08.2007 Dreharbeiten von WDR markt
01.10.2007 Sendung WDR markt
Oktober 2007 erneute Gespräche mit Politikern, Anwohnern in Sachen Unterbüchel; Regenwasser muß weiter “so den Berg runterlaufen”, da fehlende Finanzierungsmöglichkeit aus Gemeindehaushalt der dezentralen Maßnahmen in absehbarer Zeit
29.11.2007 Betriebsausschußsitzung, in der wir auf Nachfrage von der Befreiung Madonnas erfahren
12.12.2007 Ratssitzung, in der der Kanal auch für Unterbüchel beschlossen wird
05.03.2008 Ratssitzung, in der dezentrale Regenwasserlösung für “Looper Berg” auf unbestimmte Zeit hinausgeschoben wird, da Geld für Umsetzung fehlt
22.05.2008 Einweihung des “Kreisverkehrs” in Vordersteimel